Arbeitskreis

Fisch & Feinkost

In diesem Arbeitskreis treffen sich alle Mitgliedsunternehmen, die mit Fisch, Fischereiprodukte und Fisch-Feinkost handeln. Sitzungen und Workshops werden regelmäßig bei Bedarf und zu spezifischen Themen organisiert.

Der Arbeitskreis steht allen interessierten Mitgliedern offen. Referenten/innen berichten zu aktuellen Themen und Standards, Institute zu laufenden Initiativen.

Aktuelle Schwerpunkte

  • Importangelegenheiten und generelle maritime Themen
  • IUU – Illegale, nicht angemeldete, unregulierte Fischerei
  • Fischereimanagement, Zertifizierungen und Label
  • Nachhaltigkeit in der Fischerei, Fischereilieferketten
  • Gesetzliche Anforderungen, Kontroll-Verordnung
  • Qualitätsanforderungen, Analysen
  • Verbrauchererwartungen

Die Teilnahme ist vor Ort sowie Online möglich. Alle Mitglieder sind herzlich willkommen!

Arbeitskreisleitung

Vorsitz
Christian Wolf
Geschäftsführender Gesellschafter Hüpeden (GmbH & Co. ) KG

Stellvertretung
Thorsten Wunder
Prokurist CLAMA Im- und Export GmbH & Co. KG

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin im Waren-Verein.

Hannah Schon

Fachreferentin Nachhaltigkeit, Fisch und Feinkosterzeugnisse

+49 (0) 40 374 719-16
h.schon@waren-verein.de

WEITERE DOKUMENTE

Rundschreiben

Wir informieren tagesaktuell und digital über alle Veränderungen, die Ihr Produkt und die Einfuhr betreffen. Auf Sie und Ihren Bedarf zugeschnittene Rundschreiben verschaffen Ihnen einen Wissensvorsprung gegenüber der Konkurrenz.

Das sind unsere aktuellen Themen

19.5.2022

Statement des SCoPAFF zu MOAH in Lebensmitteln

BMEL weist Wirtschaft und Überwachung auf das Statement im Protokoll der Sitzung vom 21.04.2022 hin. Ständiger Ausschuss der EU-Kommission und der Mitgliedstaaten (SCoPAFF) weitet die seit 2020 bestehende Empfehlung für Säuglingsnahrung auf alle Lebensmittel aus. MOAH SOLLTEN in Lebensmitteln quantitativ NICHT NACHWEISBAR SEIN, da sie möglicherweise genotoxisch sind. Anwendung der Bestimmungsgrenzen der JRC-Methode von 0,5 mg/kg, 1 mg/kg bzw. 2 mg/kg, je nach Fettgehalt des Lebensmittels.

16.5.2022

FIKON II am 18.05.2022, 06:00-08:00 Uhr nicht erreichbar

Für dringende Einfuhranmeldungen in dieser Zeit das Ersatzformular nutzen

5.5.2022

Mindestkontrollhäufigkeit Fischereierzeugnisse

Betrifft: unverarbeitete Fischereierzeugnisse, Krustentiere und Muscheln. Entwurf einer EU-Durchführungsverordnung (DVO) über amtliche Kontrollen in Bezug auf Kontaminanten. Mindestkontrollhäufigkeit von mindestens 1% aller eingeführten Sendungen. DVO ergänzt mehrjährige nationale Kontrollpläne bzgl. der EU-Kontrollverordnung.

25.4.2022

Reminder: Schulung „Stiftung Warentest/Ökotest“ am 17.05.2022

Bewertungen von Lebensmitteln durch Stiftung Warentest und Ökotest gehören zum Alltag aller Verantwortlichen im Qualitätsmanagement. Die Schulung liefert Anhaltspunkte zur rechtlichen Einordnung, Tipps für Stellungnahmen sowie Strategien zur rechtlichen Absicherung. Referent ist Dr. Carsten Oelrichs, ZENK Rechtsanwälte, Hamburg. Eckdaten: Online-Seminar via Zoom am Dienstag, den 17.05.2022 von 14:00 - 15:30 Uhr. Teilnahmegebühr 90 Euro.

20.4.2022

Abfrage Autonomer Zollkontingente für 2024-2026

Betrifft: Fischereierzeugnisse. Senden Sie uns Ihre Einschätzung, welche autonomen Zollkontingente relevant sind und Vorschläge für mögliche neue Fischarten mit einer Begründung bis zum 28.04.2022.

19.4.2022

Schutzmaßnahmen für Muscheln aus Türkei verlängert

Betrifft: Einfuhr zum menschlichen Verzehr bestimmte Muscheln aus der Türkei. Maßnahmen werden bis zum 31.12.2023 verlängert.

Fachgruppen und Arbeitskreise

Wissen teilen

Fachgruppe

Getrocknete Früchte & Schalenobst

Mehr erfahren
Fachgruppe

Konserven & Tiefkühlprodukte

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Bioprodukte

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Zoll & Außenhandel

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Nachhaltigkeit

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Qualität

Mehr erfahren
Projekt

Young Leader

Mehr erfahren
Ausschuss

Waren-Vereins-Bedingungen

Mehr erfahren