Arbeitskreis

Zoll & Außenhandel

Der Arbeitskreis richtet sich an alle interessierten Mitglieder. Importeure treffen sich mehrmals im Jahr, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Dazu werden regelmäßig externe Experten/innen eingeladen.

Die Schwerpunkte der aktuellen Arbeit sind insbesondere

  • Warenursprung und Präferenzen
  • INCOTERMS® 2020
  • Quick Fixes
  • Anwendung und Umsetzung von Gesetzen und Vorschriften im Tagesgeschäft
  • Tagesaktuelle Information

Die Teilnahme ist vor Ort sowie Online möglich. Alle Mitglieder sind herzlich willkommen!

Wir kooperieren mit der Hamburger Zollakademie (HZA). Als Mitglied des Waren-Vereins erhalten Sie 10% Rabatt auf alle Veranstaltungen der HZA. Bitte geben Sie dazu schon bei der Anmeldung an, dass Sie Mitglied im Waren-Verein sind.

Arbeitskreisleitung

Leitung
Kerstin Johannsen
CFO, Head of Customs, Hüpeden & Co. (GmbH & Co.) KG

Stellvertretung
Thomas Buse
Logistiker, Palm Nuts & More Nuss und Trockenfrucht GmbH & Co.KG

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin im Waren-Verein.

Rechtsanwältin
Claudia Toussaint, LL.M.
Beraterin Schiedsgericht, Waren-Vereins-Bedingungen, Zollrecht

+49 (0) 40 374 719-18
c.toussaint@waren-verein.de

WEITERE DOKUMENTE

Rundschreiben

Wir informieren tagesaktuell und digital über alle Veränderungen, die Ihr Produkt und die Einfuhr betreffen. Auf Sie und Ihren Bedarf zugeschnittene Rundschreiben verschaffen Ihnen einen Wissensvorsprung gegenüber der Konkurrenz.

Das sind unsere aktuellen Themen

1.12.2022

Präsentationen ETM 2022 / Save the Date: ETM 17.11.2023

Ein herzliches Dankeschön an alle 97 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 10 Nationen, die unser European Trade Meeting (ETM) durch Ihre Anwesenheit bereichert haben! Merken Sie sich schon jetzt den Termin für das ETM 2023 vor. Wir freuen uns darauf, Sie am 17.11.2023 erneut im Hotel Grand Elysée Hamburg zu einem weiteren, spannenden Meeting begrüßen zu dürfen.

30.11.2022

Verstärkte Importkontrollen: Entwurf 7. Revision

Musterzertifikat angepasst. Betrifft u.a. getrocknete Feigen aus der Türkei (erhöhte Kontrollfrequenz von 30% auf Aflatoxine), Erdnüsse aus Argentinien (gestrichen), Erdnüsse aus Brasilien (Aflatoxine gestrichen / Pestizide erhöht), Erdnüsse aus Bolivien (von Anhang I in II), Paranüsse in der Schale aus Brasilien (von Anhang II in I), Sesam aus der Türkei (Salmonellen, Neu in Anhang I), Sesam aus Nigeria (von Anhang I in II), Gewürze aus Indien (genauere Benennung der KN-Codes). Zwei Monate Übergangsfrist für Produkte, die neu in Annex II aufgenommen werden. Wahrscheinlich gültig ab Ende Januar 2023.

29.11.2022

Save the Date: AK Zoll und Außenhandel am 19.01.2023

Herr Dr. Hartmut Henninger, Rechtsanwalt bei der Wirtschaftskanzlei GvW Graf von Westphalen, berichtet über Rechtsänderungen und Rechtsprechung im Bereich Zoll in 2022 und informiert darüber, was Sie hierzu in 2023 erwartet. Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich.

14.11.2022

Champignonslizenzen in der Diskussion

Betrifft die Verwaltung des Zollkontingents mittels Lizenzen. Über Ihre Rückmeldungen bis zum 17.11.2022, 10 Uhr freuen wir uns!

10.11.2022

Reminder: Seminar Lieferkettengesetz – Verdacht auf eine Menschenrechtsverletzung – Was tun? 05.12.2022

Erfahren Sie praxisnah, wie Sie als Unternehmen bei einem Verdachtsfall einer Menschenrechtsverletzung in Ihrer Lieferkette vorgehen. Dr. Simon Spangler von der Rechtsanwaltskanzlei Oppenhoff zeigt Schritt-für-Schritt, was zu tun ist und welche Personen intern und extern eingebunden werden sollten. Lernen Sie im Detail, welche Anforderungen durch das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) auf Unternehmen aller Größen zukommen. Erfahren Sie außerdem, welche Informationen im Krisenfall weitergegeben werden sollten bzw. welche sensiblen Daten unter das Geschäftsgeheimnis fallen und wie Sie einen Beschwerdemechanismus etablieren können. Alle Teilnehmenden erhalten im Nachgang zur Orientierung eine kostenfreie Checkliste mit einer Übersicht möglicher Schritte. Eckdaten: Online-Seminar via Zoom am Montag, den 05.12.2022 von 14:00 15:30 Uhr. Teilnahmegebühr 90 Euro.

3.11.2022

Jetzt noch anmelden! European Trade Meeting, 18.11.2022

Rund 40 internationale Gäste haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Nutzen Sie das Meeting zum Networking und erleben Sie internationale TOP Speaker zum Thema „Food Imports on the Background of Climate Change“ und „Carbon Neutral Sea Freight Solutions”. Paneldiskussion mit Teilnehmer*innen von der KoRo Handels GmbH, Alfred Ritter GmbH & Co.KG, REWE Group und Food Drink Europe zu Konsument*innen-Vertrauen und Transparenz. Durch den Tag begleitet Sie die Moderatorin Isabelle Körner (ntv, RTL). Eckdaten: Freitag, 18.11.2022, 09:00 – 15:30 Uhr, Hotel Grand Elysée in Hamburg, Teilnahmegebühr: 110 Euro (zzgl. USt.) pro Person.

Fachgruppen und Arbeitskreise

Wissen teilen

Fachgruppe

Getrocknete Früchte & Schalenobst

Mehr erfahren
Fachgruppe

Konserven & Tiefkühlprodukte

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Bioprodukte

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Nachhaltigkeit

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Fisch & Feinkost

Mehr erfahren
Arbeitskreis

Qualität

Mehr erfahren
Projekt

Young Leader

Mehr erfahren
Ausschuss

Waren-Vereins-Bedingungen

Mehr erfahren